image image image image image
Blumen auf dem Manaslu Pfad
Trekker auf dem Weg zum Larkya Pass
Trekker am Larkya Pass
Phung Ghu Himal
Tilje Dorf

Manaslu Teehaus/Lodge Trek

ManasluTea

Die Manaslu Region liegt im Westen von Nepal und wurde für Trekkingreisende im Jahre 1991 geöffnet. Bergsteigerexpeditionen hatten allerdings bereits früher den Zugang in dieses Gebiet. Eine Gruppe, die von H.W. Tilmann geleitet wurde, bereiste dieses Gebiet erstmals im Jahre 1950. Seit diesem Zeitpunkt ist das Gebiet bei wirklich zähen Trekkern sehr beliebt.

Japanische Bergsteiger versuchten in den Jahren 1952 bis 1956 Manaslu, den höchsten Berg dieser Region, zu besteigen. Die erste erfolgreiche Gipfelbesteigung gelang allerdings erst im Jahre 1956.Bis heute wird diese Region hauptsächlich von japanischen Trekkern frequentiert. Aufgrund der vielen erfolgreichen japanischen Gipfelbergsteiger ist Manaslu auch als japanischer Berg bekannt.

Manaslu ist der achthöchste Berg der Welt. Der Name “Manaslu” enthält als Wortstamm das Wort “Manasa” aus dem Sanskrit und bedeutet “ Seele”

Diese Region ist nur für eine begrenzte Anzahl von Gruppen zugänglich und nur organisierte Trekkinggruppen  mit registrierten Trekkingunternehmen können in diesem Gebiet reisen. Aufgrund der begrenzten Besucherzahlen ist die Gebühr der Trekkinggenehmiung im Vergleich zu den Trekkinggebieten Annapurna, Langtang und Everest relativ hoch.

Das Buch „Honey Hunters in Nepal“ von Eric Valli & Dianne Summers enthält wertvolle Informationen über diese Region.

Die Manaslu Region ist sehr abgelegen und Rettungsaktionen sind sehr schwierig. Die Trekkingroute ist geographisch spektakulär und kulturell faszinierend. Die meisten Menschen, die diese Region, insbesondere das hochgelegenen Flusstal Buri Gandaki  besiedeln, sind Tibeter. Der Ort mit dem Namen Nupri (bedeutet auf tibetisch: westliche Berge) ist ein Handelszentrum für Tibeter. Auch in dieser Region leben viele Tibeter.

 

Reisedetails

Manaslu Region

Code: MN 02
Dauer: 24 Reisetage
Höchster Punkt: Larkya La Pass (5.106 m)
Gehzeit: 4 - 7 ½ Stunden pro Tag

Schwierigkeitsgrad: 3boots
Preis: auf Anfrage
Mindestgruppengröße: 2 Teilnehmer
Beste Jahreszeit: Feb-Mai & Sept-Dez


Emailus De

Reiseverlauf

Tag 01: Ankunft in Kathmand, Abholung am Flughafen, Fahrt zum Hotel, Übernachtung in Kathmandu 
Tag 02: Stadtbesichtigung (Swayambunath, Durbar Square), Begrüssungsessen am Abend, Übernachtung in Kathmandu
Tag 03: Stadtbesichtigung (Pashupathinath, Boudanath), Übernachtung in Kathmandu
Tag 04: Fahrt mit dem Jeep/Kleinbus von Kathmandu nach Arughat (608 m) (7 – 8 h), Übernachtung im Teehaus/Lodge
Tag 05: Wanderung von Arughat nach Soti Khola (700 m) (4 h), Übernachtung im Teehaus/Lodge
Tag 06: Wanderung von Soti Khola nach Machhakholagoun (870 m) (6 h), Übernachtung im Teehaus/Lodge 
Tag 07: Wanderung von Machhakholagoun nach Thulo Dhunga (1.170 m) (4 - 5 h), Übernachtung im Teehaus/Lodge
Tag 08: Wanderung von Thulo Dhunga nach Philim (1.570 m) (4 - 5 h), Übernachtung im Teehaus/Lodge
Tag 09: Wanderung von Philim nach Deng (1.860 m) (4 ½ h), Übernachtung im Teehaus/Lodge
Tag 10: Wanderung von Deng nach Ghapsya  (2.150) (5 h), Übernachtung im Teehaus/Lodge
Tag 11: Wanderung von Ghapsya nach Lho (3.180 m) (7 ½ h), Übernachtung im Teehaus/Lodge
Tag 12: Wanderung von Lho nach Samagaon (3.530 m) (4 h), Übernachtung im Teehaus/Lodge
Tag 13: Erholungstag zur Akklimatisation in Samagaon (3.530 m), Übernachtung im Teehaus/Lodge
Tag 14: Wanderung von Samagaon nach Samdo (3.690 m) (4 ½ h), Übernachtung im Teehaus/Lodge
Tag 15: Erholungstag zur Akklimatisation in Samdo, Exkursion zum Samdo Peak (5.100 m), Übernachtung im Teehaus/Lodge
Tag 16: Wanderung von Samdo via Larkya La Bazzar  nach Dharamsala (4.470 m) (6 h), Übernachtung im Teehaus/Lodge
Tag 17: Wanderung von Dharamsala via Larkya La Gletscher (5.106 m) nach Bimtang (3.720 m) (7 h), Übernachtung im Teehaus/Lodge
Tag 18: Wanderung von Bimtang nach Tilje (2.300 m) (6 h), Übernachtung im Teehaus/Lodge
Tag 19: Wanderung von Tilje nach Tall (1.700 m) (4 ½ h), Übernachtung im Teehaus/Lodge
Tag 20: Wanderung von Tall nach Syange (1.100 m) (5 - 6 h), Übernachtung im Teehaus/Lodge
Tag 21: Wanderung von Syange nach Bulbule (840 m) (5 - 6 h), Übernachtung im Teehaus/Lodge
Tag 22: Fahrt mit dem Kleinbus von Bulbule nach Kathmandu, Übernachtung in Kathmandu
Tag 23: Tag zur freien Verfügung in Kathmandu,  Übernachtung in Kathmandu
Tag 24: Fahrt vom Hotel zum Flughafen, Rückflug

Zusätzliche Informationen

Tour- Highlights:

  • Besichtigung der UNESCO-Weltkulturerbe-Königstadt Kathmandu
  • 17 tägiges Teehaustrekking in der Manaslu Region
  • Faszinierende Ausblicke auf die  Manaslu Bergkette (8.156 m)

Beschreibung der Tour/Reisedetails:

Kathmandu
Kathmandu ist die Hauptstadt Nepals und das Hauptzentrum der Hotels, Restaurants und Einkaufszentren. In dieser Stadt ist Modernes, Altertümliches und Historisches vereint. Es lassen sich moderne Restaurants, Bars, Hotels mit Schwimmbad, Sauna und Internet finden, aber auch alte Plätze mit engen Strassen, winzigen Läden, alten Tempeln, die 2000 Jahre alt sind, Steingöttern und alten Häusern mit wunderschönen geschnitzten Pfauenfenstern.

Inkludiert / Exkludiert

Unsere Leistungen:

  • Alle Transfers (gewöhnlich mit Privatfahrzeugen) laut Tourplan (inkl. Besichtigungsfahrten)
  • Kartenmaterial
  • Übernachtungen (im Doppelzimmer)  in Kathmandu und in einfachen Teehäusern/Lodges während der Trekkingtour *)
  • Eintrittsgebühren in Kathmandu, Spezielle Trekkinggenehmigung für die Manaslu Region, Annapurna Conservation Permit, Manaslu Conservation Permit
  • deutsch-/englischsprachige Reiseleitung/City Guide in Kathmandu
  • englischsprachiger Trekking Guide und Träger während der Trekkingtour
  • Verpflegung (Vollpension) inkl. landestypischer Getränke (Tee und Kaffee) während der Trekkingtour
  • Frühstück in Kathmandu
  • Begrüssungsessen in Kathmandu

Im Preis nicht enthalten:

  • Visum für Nepal
  • Alkohol, Softdrinks und Mineralwasser während der Trekkingtour
  • Getränke jeglicher Art in Kathmandu
  • Verpflegung (Mittagessen und Abendessen) in Kathmandu
  • Inlandsflüge
  • Gebühren für das Aufladen von Kamerabatterien während der Trekkingtour
  • Gebühren für eine heisse Dusche (hot shower) während der Trekkingtour
  • Reise- und Krankenversicherung
  • Notfalltransport/Notfallevakuierung
  • Trinkgelder (insbesondere für Fahrer, City Guide, Trekking Guide und Träger)
  • Persönliche Ausgaben
  • Flug vom Heimatland nach Kathmandu und zurück

*) ggfs. zzgl. Einzelzimmerzuschlag